Die Kasse 2019/2020 - Berater

Informationen:

Seminarnummer:
AK19310
Referent(en):
Prof. Dr. Dietmar Strube, Niels Petersen
Ort/Anschrift:
Holstenhallenrestaurant, Justus-v.-Liebig-Str. 2 - 4, 24537 Neumünster
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
11.11.2019 13:30 Uhr – 17:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
166,60 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
249,90 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Im August 2019 wurde die sog. Kassen-Taxonomie veröffentlicht, die von Unternehmen mit einer Registrierkasse / PC-Kasse ab 1.1.2020 umgesetzt werden muss: Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (DSFinV-K).
https://www.bzst.de/DE/Unternehmen/Aussenpruefungen/DigitaleSchnittstelleFinV/digitaleschnittstellefinv_node.html


Die Referenten Niels Petersen (LaCash GmbH & Co. KG, Hamburg) und StB Prof. Dr. Dietmar Strube, (Hochschule Worms) werden die aktuellen und künftigen Anforderungen und die praktische Umsetzung (mit Buchungssätzen) für die Kasse 2019 / 2020 vermitteln.

Zielgruppe sind Steuerberater und Mitarbeiter.

Die Referenten erläutern Checklisten zur Kassen-Nachschau und besprechen eine Verfahrensdokumentation bei einer Gaststätte, um für die Praxis folgende Fragen zu klären: Welcher Steuerpflichtige muss welche Kasse wie führen? Wie können sich Kunden und / oder Kassen-Händler auf eine Kassen-Nachschau vorbereiten? Wie sollte eine Verfahrensdokumentation aufgebaut sein?
Mit Buchungssätzen werden für Mandanten aus Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie die Änderungen für Gutscheine (ab 1.1.2019) EC-Karten-Zahlungen, Trinkgelder, Warenrücknahmen, Stornobuchungen, Diebstahl / Unterschlagung und Kassendifferenzen eingegangen.


Weiterhin müssen sich Mandanten ab dem Jahr 2020 auf das sog. Elektronische Aufzeichnungssystem, die neue Belegausgabepflicht, die zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE), die Kassenmeldepflicht und die im August 2019 veröffentlichte Kassen-Taxonomie (DSFinV-K) vorbereiten. Zu erläutern ist, ob jeder Mandant aus Handel und Gastronomie unverändert seine elektronische Kasse ab 2020 einsetzen kann, sog. Aufrüstbarkeit einer Kasse.
Die aktuelle Rechtsprechung zum Thema Kasse rundet das Seminar ab.

Zudem möchten wir Sie über das Vormittags-Seminar „Die Kasse 2019 / 2020“ für Mandanten (Gastronomie, Hotel, Friseur, Bäcker, Metzger, Einzelhändler usw.) informieren. Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie Ihre Mandanten entsprechend informieren würden.

Inhaltsübersicht:
I. Aufzeichnungspflichten    
1. Handels- und steuerrechtliche Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten    
2. Das Kassengesetz vom 22.12.2016    
3. BMF-Schreiben und Übergangsregelung    
4. GoBD    

II. Kassenarten    
1. Aufzeichnungsmöglichkeiten und Kassenarten    
2. Kassenarten in der Praxis    

III. Änderungen seit dem Kassengesetz vom 22.12.2016    
1. Ordnungsvorschriften für die Buchführung; § 146 AO    
2. Die Kassen-Nachschau; § 146b AO    
3. Beispiel einer Verfahrensdokumentation (Gaststätte)    

IV. Änderungen ab 2020: Elektronisches Aufzeichnungs-system und Sicherheitseinrichtung    
1. Änderungen durch die DSFinV-K
2. Änderung im Buchungsverhalten    
3. Technische Änderungen    

V. Praxis der Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten    
1. Gutscheine a.F.    
2. Gutscheine n.F.    
3. EC-Karten    
4. Trinkgelder    
5. Warenrücknahme    
6. Stornobuchungen    
7. Diebstahl und Unterschlagung    
8. Kassendifferenzen    
9. Kassen-Minus-Prüfung    
10. Daten in Programmen: Festschreibung    
11. Vorgehensweise der sog. summarische Risikoprüfung (SRP) und Schätzmethoden    

VI. Kassenarten in der Rechtsprechung    
1. Formelle Buchführungsmängel    
2. Materielle Buchführungsmängel    
3. Grundsätzliche Rechtsprechung    
4. Programmierprotokoll    
5. Rechtsprechung für bilanzierende Unternehmen    
6. Rechtsprechung für EÜR    
7. (Straf-)Schätzung durch das FA; BFH vom 06.08.2018

zurück zur Übersicht »