Online-Seminar: Investmentsteuergesetz

Informationen:

Seminarnummer:
AK20206
Referent(en):
Erik Pedersen
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
13.10.2020 09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
139,20 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
208,80 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Der Gesetzgeber hat zum 01.01.2018 eine umfassende Reform des Investmentsteuerrechts verabschiedet, die für die Veranlagung ab 2018 von Bedeutung ist. Für den Veranlagungszeitraum 2019 kommen nun erstmalig die neuen Vorabpauschalen in der Anwendung hinzu.
Das Tagesseminar informiert umfassend über die Neuregelung der Besteuerung von Investmenterträgen.
Sowohl auf Fonds- als auch auf Anlegerebene haben gravierende Veränderungen im Vergleich zum altem Recht stattgefunden. Basis für die diversen Auslegungs- und Zweifelsfragen ist das seit dem 21.05.2019 vorliegende Anwendungsschreiben zum InvStG mit 460 Seiten.
Von einer Steuervereinfachung also weit und breit keine Spur. Die komplexen Neuregelungen müssen bei der Erstellung der Steuererklärungen beachtet und umgesetzt werden.
Im Seminar wird auf die geänderten amtlichen Muster der Steuerbescheinigungen sowie die geänderten amtlichen Vordruckmuster, d.h. geänderte Anlage KAP sowie die neuen Anlagen KAP-BET und KAP-INV, eingegangen.
Hinweise zum besseren Verständnis der Steuerbescheinigungen und zum Ausfüllen der Anlagen sowie Beispielsfälle, Übersichten und Schaubilder runden das Seminar ab.

Die Reform des Investmentsteuerrechts zum 01.01.2018
a. Einführung eines intransparenten Besteuerungsregimes bei Publikumsfonds
b. Neue Körperschaftsteuerpflicht auf Fondsebene für inländische Dividenden und inländische
Immobilienerträge
c. Ausnahmeregelungen für steuerbegünstigte Anleger sowie Altersvorsorge- und Basisrentenverträge
d. Änderungen bei der Besteuerung auf Anlegerebene
- Ausschüttungen
- Vorabpauschale (als Ersatz für ausschüttungsgleiche Erträge)
- Gewinne/Verluste aus der Veräußerung von Fondsanteilen
- Pauschale Teilfreistellungen bei bestimmten Fondskategorien als Ausgleich für die steuerliche Vorbelastung inländischer Dividenden und inländischer Immobilienerträge
- Besonderheiten bei Fondsanteilen im Betriebsvermögen
- (u.a. erhöhte Teilfreistellungen/Teilabzugsverbot/Abbildung der fiktiven Veräußerung in der Steuerbilanz)
e. Änderungen beim Kapitalertragssteuerabzug (Fondsebene/Anlegerebene)
f. Steuerbelastungsvergleich zwischen altem und neuem Recht
g. Veräußerungsfiktion im Zeitpunkt des Systemwechsels (sog. „Exitbesteuerung“)
h. Kappung des Bestandsschutzes für Altanteile zum 31.12.2017
i. Änderungen der amtlichen Muster der Steuerbescheinigung ab 2018
j. Änderungen bei der Anlage KAP; neue Anlagen KAP-BET und KAP-INV 2018 / 2019
k. Überblick über die Änderungen bei der Besteuerung von Spezialfonds
l. Hinweise zu Steuerbescheinigungen / Erträgnisaufstellungen
m. Aktuelle BMF-Schreiben

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht »