Mindestlohn Update nach MiLoG

Informationen:

Seminarnummer:
AK20227
Referent(en):
Dipl.-Vwwt(FH) Jörg Romanowski
Ort/Anschrift:
Altes Stahlwerk, Rendsburger Straße 81, 24537 Neumünster
Kategorien:
Seminare, Mitarbeiter/-innen
Termine:
26.08.2020 09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
162,40 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
243,60 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Werden Sie in der Praxis auch zunehmend mit Fragen aus dem Sozialversicherungsrecht konfrontiert – zum Beispiel zum Phantomlohn?
Die DRV prüft alle 4 Jahre jeden Mandanten und nimmt sich insbesondere auch gern das Thema „Phantomlohn“ vor.
Dieses Seminar soll Sie künftig noch besser in die Lage versetzen, Ihre Mandanten betriebsprüfungssicher – beim Mindestlohn - zu beraten.

In diesem Seminar werden folgende Themen bearbeitet:
Prüfungsschwerpunkt: Mindestlohn
o Was ist Arbeitszeit und muss vergütet werden?
o Was erfüllt den Mindestlohnanspruch?
o Sind Sachbezüge anrechenbar?
o Was ist bei Arbeitszeitkonten zu beachten?
o Was ist bei Gehaltsempfängern zu beachten?
o Wer wird vom MiLoG erfasst – auch mitarbeitende Ehegatten?
o Wer muss Arbeitszeitnachweise führen?
o Wer prüft und welche Konsequenzen haben Mindestlohnverstöße?
o Wann haften die Steuerberater(-innen)?
o Für wen gelten branchenbezogene Mindestlöhne?
o Was ist bei Allgemeinverbindlichkeitserklärungen zu beachten?
o Was ist bei Mischbetrieben zu beachten?

I. Allgemeines zum Mindestlohn
1. Das Entstehungsprinzip in der SV
1.1 Laufendes Entgelt
1.2 Einmalentgelt
2. Rechtsgrundlagen von Mindestlöhnen
2.1 Verhältnis Mindestlohn nach AEntG, TVG, AÜG und MiLoG zueinander

II. Mindestlohn nach dem Mindestlohngesetz
1. Mindestlohn je Arbeitszeit
1.1 Arbeitszeit
1.2 Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft
1.3 Wegezeiten
1.4 Lenk- und Ladezeiten
1.5 Reisezeiten von Außendienstlern
1.6 Überstunden und Mehrarbeit
1.7 Keine Vereinbarung der Arbeitszeit
2. Erfüllung des Mindestlohnanspruchs
2.1 Anrechenbare Entgeltbestandteile
2.2 Nicht anrechenbare Entgeltbestandteile
2.3 Hinweis: SFN-Zuschläge
2.4 Hinweis: Sachbezüge
2.5 Hinweis: Erfolgsbeteiligungen
2.6 Hinweis: Provisionen
3. Mindestlohn bei Gehaltsempfängern?
4. Fälligkeit und Überstundenkonten
4.1 Arbeitszeitkonten bei. Minijobbern in der Praxis
5. Unabdingbarer Rechtsanspruch
6. Geltungsbereich und Ausnahmen (Praktikanten, Ehrenamtler ...)
6.1 Problem Ehegattenbeschäftigung
6.2 Personengruppen mit Ausnahmen laut §§ 22,24 MiLoG
6.3 Ausnahme: Praktikant
6.4 Langzeitarbeitslose
6.5 Ehrenamt
6.6 Weitere besondere Personengruppen
7. Auftraggeberhaftung für Mindestlohn
7.1 Anwendungsvoraussetzungen
8. Zuständige Prüfbehörden
9. Behördliche Befugnisse und Pflichten der Arbeitgeber
9.1 Befugnisse der Behörden
9.2 Pflichten der Arbeitgeber
10. Arbeitszeitnachweise
10.1 Gesetzliche Regelungen zum Arbeitszeitnachweis
10.2 Wissenswertes zum Arbeitszeitnachweis
10.3 Ort der Aufbewahrung als Auflage vom Zoll
10.4 Aufbewahrungsfristen
10.5 Verordnungen zur Kontrolle des Mindestlohns (MiLoAufzV und MiLoDokV)
11. Mögliche Haftung des Steuerberaters
12. Folgen von Verstößen
12.1 Bemessung der Bußgeldhöhe

III. TVG, AEntG und AÜG
1. Allgemeines
2. Die Vorschriften des TVG im Einzelnen
2.1 Tarifgebundenheit (§ 3 TVG)
2.2 Wirkung der Rechtsnormen (§ 4 TVG)
2.3 Nachwirkung
2.4 Allgemeinverbindlichkeit
2.5 Allgemeinverbindlichkeitserklärung
2.6 Bezug der Allgemeinverbindlichkeitserklärungen
2.7 Branchenbezogene Mindestlohntarifverträge
3. Geltungsbereich von Tarifverträgen
3.1 Räumlicher Geltungsbereich
3.2 Betrieblicher Geltungsbereich
3.3 Persönlicher Geltungsbereich

Empfehlungen

zurück zur Übersicht »