Die Körperschaftsteuererklärung 2019 - Fit für den Praxisfall!

Informationen:

Seminarnummer:
AK20246
Referent(en):
Dipl.-FW (FH) Uwe Lankau, Dipl.-FW (FH) Lutz Laßmann
Ort/Anschrift:
Hotel Prisma, Max-Johannsen-Brücke 1, 24537 Neumünster
Kategorien:
Seminare, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
13.08.2020 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
266,80 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
400,20 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Mit den neuesten Entwicklungen im Körperschaftsteuerrecht

Schwerpunkt dieses Mitarbeiter-Seminars ist das Erstellen einer Körperschaftsteuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2019 auf amtlichen Vordrucken. Dabei wird insb. auf die Behandlung der wichtigsten nicht abziehbaren Betriebsausgaben eingegangen.
Thematisiert wird außerdem die Behandlung von empfangenen und geleisteten offenen Gewinnausschüttungen sowie die Voraussetzungen und Folgen der Verwendung des steuerlichen Einlagekontos nach § 27 KStG.

Abschließend werden die Folgen von Gewinnausschüttungen (incl. Einlagenrückgewähr) auf der Ebene der Anteilseigner der GmbH behandelt.

Zusätzlich informieren die Dozenten über die wichtigsten Entwicklungen im Ertragssteuerrecht für die GmbH und deren Anteilseigner. Aktuelle und arbeitsplatzrelevante Entwicklungen werden vorgestellt, insbesondere für den o.g. Arbeitsbereich wichtige:
- Gesetzesänderungen, neue Rechtsprechung, neue BMF-Schreiben
- aktuelle Bearbeitungsschwerpunkte für die Erstellung der Körperschafsteuererklärung der GmbH und deren Anteilseignern.
- amtliche Vordrucke und Anlagen für VZ 2019

Hinweis: Bitte Taschenrechner, KStG und EStG mitbringen und - soweit möglich - Mehrexemplare der einschlägigen amtlichen Vordrucke zur KSt VZ 2019 (KSt 1, GK, ZVE, KSt F) und Anlagen Kap und G zur ESt!


Themenschwerpunkte:

I. Einführung:

Kurze strukturierte Gesamtdarstellung der Besteuerungsgrundsätze und Besonderheiten bei der GmbH und ihrem Anteilseigner


II. Fallstudie eines praktischen Falles auf den neuen amtlichen Vordrucken 2019

Einzelthemen (u.a.):

Die Ermittlung des zu versteuernden Einkommens - Vordrucke: KSt 1 und Anlagen
- steuerliche Behandlung der nicht abzugsfähigen Betriebsausgaben

bilanzielle und außerbilanzielle Behandlung von empfangenen Gewinnausschüttungen (Beteiligung an einer anderen GmbH sowie gewerbesteuerliche Besonderheiten bei Dividendenerträgen)

Verwendung des steuerlichen Einlagekontos bei Gewinnausschüttungen - Anlage: KSt 1F 
- Das steuerliche Einlagekonto (§ 27 KStG):
- Ermittlung des sog. „ausschüttbaren Gewinns“
- Berechnung u. Folgen der Einlagenrückgewähr bei der GmbH und beim Anteilseigner
- steuerliche Differenzrechnung

Die Besteuerung des Anteilseigners
- steuerliche Behandlung von empfangenen Gewinnausschüttungen bei denen die ausschüttende GmbH die Verwendung des Einlagekontos bescheinigt hat
Vordrucke: KESt, „Muster II“, Anlage Kap, Anlage G
- Ermittlung der Kapitalertragsteuer
- Erstellen der Kapitalertragsteuer-Anmeldung
- Erstellen der Steuerbescheinigung
- Dividendeneinkünfte beim „einkommensteuerpflichtigen“ und beim „körperschaftsteuerpflichtigen“ Anteilseigner

III. KSt-spezifische Beratungsschwerpunkte

Aktuelles:
- aktuelle Entwicklungen im Ertragsteuerrecht für die GmbH und deren Anteilseigner;
insb. neue wichtige BMF-Schreiben und Urteile des BFH u. BVerfG

Besondere Hinweise:
- Schenkungsteuer bei vGA und Einlagen (gleichlautende Ländererlasse v. 20.4.2018)
- Gesellschafterdarlehen: Änderungen § 20 Abs. 6 EStG und Einführung § 17 Abs.2a EStG

Empfehlungen

zurück zur Übersicht »