Rund um die Gesellschaft

Informationen:

Seminarnummer:
AK20247
Referent(en):
Dipl.-FW (FH) Florian Krause
Ort/Anschrift:
Altes Stahlwerk, Rendsburger Straße 81, 24537 Neumünster
Kategorien:
Seminare, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
20.08.2020 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
266,80 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
400,20 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Umsatzsteuer vs. Einkommensteuer
Dieses Seminar beschäftigt sich mit den Unterschieden bei der umsatz- und der ertragsteuerlichen Behandlung verschiedenster Geschäftsvorfälle bei Gesellschaften. Der Schwerpunkt wird dabei auf die Personengesellschaften gelegt, wobei auch immer wieder ein Vergleich zu der Besteuerung bei den Kapitalgesellschaften erfolgen wird. Dabei wird auch die ertragsteuerliche Stellung eines Mitunternehmers einer Personengesellschaft derjenigen eines Gesellschafters einer Kapitalgesellschaft gegenübergestellt.
Im Rahmen der umsatzsteuerlichen Betrachtung vieler Geschäftsvorfälle gelten häufig völlig andere „Spielregeln“ als im Bereich der Ertragsbesteuerung, welche anhand zahlreicher Beispielsfälle erörtert werden. Auf die Leistungsbeziehungen zwischen Gesellschaften und Gesellschaftern und deren umsatz- und ertragsteuerlichen Folgen wird ein besonderer Fokus gelegt.
Im Rahmen dieses Seminars wird nicht nur die laufende Besteuerung der Gesellschaften und ihrer Gesellschafter betrachtet, sondern sich insbesondere auch mit den Fallgestaltungen bei der Gründung, dem Eintritt, dem Austritt und Gesellschafterwechsel auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang werden nicht nur die umsatzsteuerlichen Konsequenzen erörtert. Auch die ertragsteuerlichen Auswirkungen der Gesellschafter bei der Veränderung des Gesellschafterbestandes werden umfangreich dargestellt. Auch die sich ggfs. verändernden Abschreibungen bei der Gesellschaft werden anhand zahlreicher Beispiele dargestellt.
Die umsatzsteuerliche Organschaft sowie die Geschäftsveräußerung im Ganzen i.S.d. § 1 Abs. 1a UStG sind ebenso Bestandteil des Seminars wie auch die ertragsteuerliche Betriebsaufspaltung.

A. Zivilrechtliche Grundlagen von Gesellschaften
I. Personengesellschaften
II. Kapitalgesellschaft

B. Steuerliche Beurteilung der Gesellschaften
I. Personengesellschaften und ihre Gesellschafter
1. Mitunternehmerschaften
2. Vermögensverwaltende Personengesellschaften
3. Infektionstheorie i.S.d. § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG
4. Geprägetheorie i.S.d. § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG
II. Kapitalgesellschaften und ihre Gesellschafter
III. Umsatzsteuerliche Beurteilung der Gesellschaften

C. Unternehmensvermögen vs. Betriebsvermögen
I. Umsatzsteuerliches Unternehmensvermögen
II. Handelsrechtliches Gesamthandsvermögen bei Personengesellschaften
III. Ertragsteuerliches Gesamthandsvermögen bei Personengesellschaften
IV. Sonderbetriebsvermögen bei Mitunternehmerschaften
V. Vermögen von Kapitalgesellschaften

D. Veränderungen im Gesellschafterbestand
I. Umsatzsteuerliche Konsequenzen
II. Ertragsteuerliche Konsequenzen

E. Geschäftsführertätigkeit
I. Ertragsteuerliche Beurteilung
II. Umsatzsteuerliche Beurteilung

F. Fremd(un)übliche Überlassung von Wirtschaftsgütern
I. Umsatzsteuerliche Konsequenzen
II. Ertragsteuerliche Konsequenzen

G. Umsatz- und ertragsteuerliche Kfz-Nutzung
I. Kraftfahrzeuge im Vermögen der Gesellschaft
II. Kraftfahrzeuge im Eigentum des Gesellschafters

H. Ertragsteuerliche Betriebsaufspaltung vs. Umsatzsteuerliche Organschaft
I. Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Betriebsaufspaltung
II. Voraussetzungen und Rechtsfolgen der umsatzsteuerlichen Organschaft

zurück zur Übersicht »