Online-Seminar: Steuerberater als Testamentsvollstrecker

Informationen:

Seminarnummer:
AK20379
Referent(en):
Dr. Eckhard Wälzholz
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen, Fachberater, Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung
Termine:
29.10.2020 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
208,80 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
313,20 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Mit 2,75 Std. anerkannt als Pflichtfortbildung Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.V.)

Für die Übernahme von Testamentsvollstreckungen durch den steuerlichen Berater sprechen viele Gründe: Er genießt das Vertrauen der Familie/Unternehmer, kennt die Beteiligten gut und hat insbesondere steuerliche sowie wirtschaftliche Kompetenz. Gleichzeitig ist die Übernahme von Testamentsvollstreckungen bei routinierter Abwicklung und hohen Werten lukrativ, allerdings rechtlich auch sehr komplex.

Im Vortrag werden rechtliche Probleme von der Annahme des Amtes bis hin zur Abwicklung und dem Verhalten bei Streitigkeiten geschildert und typische Fallen und deren Vermeidung aufgezeigt.

Rechtliche Zulässigkeit für Steuerberater
Die Übernahme einer Testamentsvollstreckung am praktischen Fall

Der Ausgangsfall

Die Testamentsvollstreckungsanordnung, Befugnisse und Vergütung
o Grundsätze der Testamentsgestaltung
o Die Person des Testamentsvollstreckers
o Befugnisse
o Vergütung

Übernahme und Durchführung der Testamentsvollstreckung
o Die Übernahme
o Die ersten Pflichten nach der Übernahme des Amtes
o Legitimation gegenüber Banken, Handelsregister und Grundbuchamt
o Auslandsvermögen und TV
o Besonderheiten bei TV über das Vermögen eines Vorerben
o Auskunft und Rechnungslegung
o Beendigung

Testamentsvollstreckung bei Unternehmen und Beteiligungen
o Einführung
o Einzelunternehmen
o Testamentsvollstreckung an Personengesellschaften und Personenhandels-gesellschaften
o Testamentsvollstreckungsanordnung bei GmbH-Beteiligungen
o Die Durchführung einer Umwandlungsanordnung und Einbringungsverpflichtung

Typische Fallen und Fehler
o Amtsenthebung nach § 2227 BGB
o Sonstiges

Steuerliche Haftungsgefahren für TV
o Allgemeines
o Die Haftung gemäß § 69 AO i.V.m. § 34 AO
o Haftung wegen Steuerhinterziehung gemäß § 71 AO – einschließlich Strafrecht
o Haftung für die Bezahlung der Erbschaftsteuer, § 32 Abs. 1 S. 2 ErbStG
o Die Haftung gemäß § 20 Abs. 6 S. 2 ErbStG

Empfehlungen

zurück zur Übersicht »