GoBD - Update 2021/2022

Informationen:

Seminarnummer:
AK21619
Referent(en):
Dipl.-Vw. Wolf D. Oberhauser
Ort/Anschrift:
Hotel Prisma, Max-Johannsen-Brücke 1, 24537 Neumünster
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
10.11.2021 09:00 Uhr – 14:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
178,50 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
267,75 Euro inkl. USt.

Beschreibung

  • Am 28.11.2019 hat das Bundesfinanzministerium eine Neufassung der „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ veröffentlicht.
  • Auch wenn das Verbandssanktionsrecht vorläufig „schubladisiert“ wurde, wächst die Bedeutung eines steuerlichen innerbetrieblichen Kontrollsystems bzw. eines „Tax-Compliance-Systems“.
  • Ebenso ist die Bedeutung des handelsrechtlich vorgeschriebenen innerbetrieblichen Kontrollsystems, insbesondere durch das StaRUG, gewachsen.
  • Im Rahmen der Abschlussprüfung bekommen die Regelungen der GoBD dadurch Gewicht, dass sie als Maßstab bei der Compliance-Prüfung herangezogen werden.
  • Nach Ablaufen aller Nichtbeanstandungsregelungen sind die Vorschriften der Kassensicherungsverordnung „scharf“ geschaltet. Durch die beschlossenen Änderungen werden ab 2024 auch Taxen etc. in den Anwendungsbereich aufgenommen.
  • Der durch die Corona-Krise ausgelöste Digitalisierungsschub erhöht zusätzlich die Notwendigkeit und die Anforderung an eine Dokumentation der Prozesse.

Auch wenn die Aktivitäten der Finanzverwaltung aufgrund der aktuellen Situation reduziert waren, besteht der dringende Bedarf sich mit diesem Kernprozess der Kanzleien und der Mandanten zu beschäftigen. Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Regelungen und die aktuellen Entwicklungen.

Folgende Themen sind vorgesehen (Änderungen, insbesondere Aktualisierungen vorbehalten):

  • Anwendungszeitpunkt und -umfang
    • Verwaltungsmeinung oder GoB?
    • Erleichterung für Kleinstunternehmen?
  • Zeitnähe der Erfassung von Geschäftsvorfällen
  • Unveränderbarkeit der Daten und Aufzeichnungen
    • Vorsysteme
    • Digitale Belege
    • Scannen und Digitalisierung
  • Wechsel der Aufzeichnungssysteme
  • Mandatswechsel und Datenaufbewahrung
  • Verfahrensdokumentation
    • Gesetzliche Grundlage
    • Was muss/sollte zumindest dokumentiert werden?
    • Musterverfahrensdokumentation
  • Internes Kontrollsystem(e)
    • Gesetzliche Grundlagen
    • Abgrenzung der Verantwortlichkeiten
    • Lösungsmöglichkeiten
  • Bargeldbetriebe im Fokus
    • Einzelaufzeichnung
    • Offene Ladenkasse ohne Einzelaufzeichnung
    • Kassendaten und TSE
    • Kassensturz
    • Belegausgabe
    • Verfahrensdokumentation (Mindestanforderung)
  • Prüfung des Finanzamtes
    • Umsatzsteuer- und Kassennachschau
    • Belegprüfung
    • Elektronische Datenprüfung

zurück zur Übersicht »