Online-Seminar: Umsatzsteuer in der Reisebranche

Informationen:

Seminarnummer:
AK22486
Referent(en):
Dipl.-Fw. Hans-Georg Janzen
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
24.05.2022 09:00 Uhr – 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
142,80 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
214,20 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Für Touristikunternehmen birgt die Umsatzsteuer steuerliche Gefahren: Margenbesteuerung, Umkehr der Steuerschuld, etc. Auch die zum 18.12.2019 eingetretenen Gesetzesänderungen bzw. die mit Wirkung zum 1.1.2022 eintretenden Gesetzesänderungen haben für reichlich Bewegung gesorgt: Der Gesetzunggeber hat die Regelung des § 25 UStG an unionsrechtlichen Vorgaben angepasst und die Verwaltung hat mit einem umfangreichen BMF-Schreiben vom 24.6.2021 ihre Verwaltungsanweisungen im Umsatzsteuer-Anwendungserlass angepasst.
Wie Sie im Tourismusbereich zur richtigen umsatzsteuerlichen Lösung kommen, wird anhand der gesetzlichen Regelungen, von Verwaltungsanweisungen und neuerer Rechtsprechung erläutert.

Themenübersicht

1. Allgemeines/Einführung/Überblick über die Besteuerung von Reiseleistungen
2. Voraussetzungen für die Margenbesteuerung

  • Auftreten im eigenen Namen vs. Vermittlungsleistung
  • Inanspruchnahme von Reisevorleistungen

3. Steuerbefreiung von Reiseleistungen
4. Bemessungsgrundlage
5. Aufteilung der Bemessungsgrundlage

  • Reisevorleistungen und Eigenleistungen
  • Reisevorleistungen i. S. v. § 25 Abs. 2 UStG und andere Reisevorleistungen

6. Vorsteuerabzug
7. Reiserücktrittskostenversicherung
8. Stornogebühren, Umbuchungsgebühren
9. Vermittlung grenzüberschreitender Personenbeförderungsleistungen im Luftverkehr durch Reisebüros

zurück zur Übersicht »