Steuer-Quickie: Grundstücke, Gebäude und Gebäudeteile im betrieblichen Bereich steuerlich zutreffend behandeln (45 Minuten kompakt)

Informationen:

Seminarnummer:
AK22616
Referent(en):
Dipl.-Fw Christoph Kleine-Rosenstein
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
24.02.2022 14:00 Uhr – 14:45 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
71,40 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
107,10 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Der Dauerbrenner „Grundstücke“ im Betriebsvermögen besitzt eine hohe steuerliche Relevanz insbesondere hinsichtlich der Abschreibung und der möglichen Aufdeckung stiller Reserven. Dabei gibt es unter Umständen bereits Zurechnungsprobleme, wenn es um die Behandlung der Ehegattengrundstücke geht. Diese und andere punktuell wichtige ertragsteuerliche Fragestellungen werden im Rahmen des Online-Seminars erläutert.

1. Grundstücke im Eigentum von Ehegatten, betriebliche Zuordnung?

  • § 39 Abs. 2 Nr. 2 AO oder
  • Aufwandsverteilungsposten

2. Sonstige selbständige Gebäudeteile und Nutzungsänderungen

3. Zwangsaufdeckung stiller Reserven?

  • Veränderte Nutzungs- und Funktionszusammenhänge und
  • Entnahme- bzw. Einlagehandlungen

4. Anschaffungskosten, Herstellungskosten, anschaffungsnahe Herstellungskosten

5. Abschreibungen bei nachträglichen AK/HK, nach einer Nutzungsänderung (Entnahme oder Einlage), Teilwertabschreibung und AfaA

  • Mögliche Änderung des AfA-Volumens und der bisherigen AfA-Sätze

6. Baumaßnahmen auf bzw. an fremden Grundstücken

  • Verrechnung des Bauaufwands mit der Miete/Pacht
  • Erhaltungsaufwand oder Herstellungskosten
  • Betriebsvorrichtung oder Scheinbestandteil
  • Wirtschaftliches Eigentum
  • Betrieblicher Nutzungsvorteil

zurück zur Übersicht »