Online-Seminar: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Informationen:

Seminarnummer:
AK22859
Referent(en):
Dipl.-Fw. (FH) Guido Preuß
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
12.09.2022 09:00 Uhr – 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
130,90 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
196,35 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Jeder Praktiker kennt diese Probleme …

Wie hoch ist eigentlich die ortsübliche Miete?

Oder, wie wurde seinerzeit eigentlich die AfA-BMG ermittelt?

Warum möchte das Finanzamt für einen Mandanten, der schon seit zig Jahren Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung hat, plötzlich sämtliche Mietverträge?

Warum sendet mir das Finanzamt die Anlage „V“ zurück mit der Aufforderung, ich solle diese richtig ausfüllen?

Und ganz aktuell……ist die Arbeitshilfe Kaufpreisaufteilung des BMF in der Praxis noch anwendbar?

Darüber hinaus gibt es wohl kein Finanzamt mehr in Deutschland, in dem nicht die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung als Prüffeld geführt wird.

  • Anschaffungskosten, Herstellungskosten, Erhaltungsaufwendungen, anschaffungsnahe Herstellungs- bzw. Anschaffungskosten
  • Ermittlung ortsüblicher Mieten
  • Verteilung von Werbungskosten bei teilweiser Selbstnutzung
  • Ermittlung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung nach unentgeltlicher bzw. teilentgeltlicher Übertragung im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge
 

 

zurück zur Übersicht »