Der streitbare Steuerberater

Informationen:

Seminarnummer:
AK24813
Referent(en):
Dr. Peter Talaska
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Online-Seminare, Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
27.08.2024 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
226,10 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
345,10 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Gesetzesänderungen, BMF-Schreiben und finanzgerichtliche Urteile zwingen den Steuer-berater in jedem Verfahrensstadium dazu, sich neben dem materiellen Steuerrecht auch mit dem Verfahrensrecht zu befassen. Gelegentlich ist der Konflikt mit dem Finanzamt un-vermeidlich. Das Seminar geht auf aktuelle Streitthemen ein, die in der Beratung oftmals nicht zum Tagesgeschäft gehören, ua.:

Veranlagungsverfahren

Veranlagungsverfahren
-Gesetzesänderung und BMF-Schreiben vom 22.7.2022
-Vorgehen bei anhängigen Klagen
-Erstattungszinsen, Prozesszinsen, Aussetzungszinsen, Hinterziehungszinsen
-Sachstand bei den Säumniszuschlägen

Auslegung von Rechtsbehelfen

Bekanntgabe eines Steuerbescheid bei vermuteter Bevollmächtigung

Berichtigungs- und Korrekturvorschriften
-Vom Finanzamt nicht ausgewerteter Akteninhalt
-§ 173 AO und § 32a KStG: Austausch der Korrekturvorschriften wegen verlängerter Fest-setzungsverjährung
-§ 173 AO und § 160 AO

Betriebsprüfungsverfahren
-Anfechtung der Prüfungsanordnung?
-Schätzungen im Betriebsprüfungsverfahren
-Voraussetzungen und Bindungswirkung einer Tatsächlichen Verständigung

Finanzgerichtliches Verfahren
-Zulässigkeit einer Klage von nur einem Ehegatten bei Zusammenveranlagung
-Akteneinsicht
-Verlegungsantrag
-Öffentlichkeit
-Anträge
-Erledigterklärung
-beSt: Zulässigkeit einer per Telefax eingereichten Klage/NZB/Revision

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht »