Online-Seminar: Umstrukturierungen in der Familie

Informationen:

Seminarnummer:
AK22451
Referent(en):
Prof. Dr. Gregor Nöcker
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, Fachberater, Unternehmesnachfolge
Termine:
14.03.2022 14:00 Uhr – 17:30 Uhr
21.03.2022 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
297,50 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
446,25 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Teil 1: 14.03.2022 von 14.00 - 17.30 Uhr

Teil 2: 21.03.2022 von 09.00 - 12.00 Uhr

Eine Vielzahl von Unternehmen gilt es auf die nächste Generation zu übertragen. Neben erbschaftsteuerlichen Fragestellungen ist das Ertragsteuerrecht zu beachten. Die Familie, zum Teil schon in unternehmerische Konstruktionen eingebunden, soll planmäßig Verantwortung erhalten. Der Weg der vorweggenommene Erbfolge muss sinnvoll beschritten werden, ohne dabei zu vergessen, dass das Leben eines Unternehmers endlicher ist, als häufig gemeint. Ausgehend von Gerichtsverfahren, gerade auch der aktuellen Zeit, gibt der Dozent, Richter im für Gewerbetreibende zuständigen X. Senat des BFH, anhand von Fallbeispielen einen Überblick über Möglichkeiten und Gefahren bei der (geplanten) Umstrukturierung von Unternehmen im Familienverbund.

Inhaltsübersicht:

1. Die Familie als steuerliches Konstrukt in der Rechtspraxis
- Einzelunternehmen mit Angehörigenverträgen, Personengesellschaften in Zeiten der Auslandsausbildung der Kinder

2. Betriebsaufspaltung mit Frau und (minderjährigem) Nachwuchs sowie die GmbH im Familienbesitz – endlich geklärt

3. Vorbereitung der vorweggenommenen Erbfolge in ein Einzelunternehmen
- steuerneutrale Beteiligung der Familien/-stiftung und § 6 Abs. 3 EStG bzw. § 24 UmwStG

4. Der plötzliche Gesellschaftertod eines Mitunternehmers
- nicht nur ein erbschaftsteuerliches Problem

5. Die Übertragung unter Vorbehaltsnießbrauch
- risikolos nicht immer möglich

6. Das Unternehmen und heutige und zukünftige Versorgungsleistungen
- Gefahren der Begrenzung im neuen und weitergeltenden alten Recht

7. Zuletzt: Das Erbe schützen – vor der neuen Partnerin des Patriarchen, auch steuerlich


Referent: RiBFH Prof. Dr. Gregor Nöcker


zurück zur Übersicht »