Aktuelles zur Land- und Forstwirtschaft

Informationen:

Seminarnummer:
AK22460
Referent(en):
Hans-Wilhelm Giere
Ort/Anschrift:
Altes Stahlwerk, Rendsburger Straße 81, 24537 Neumünster
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
12.05.2022 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
297,50 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
446,25 Euro inkl. USt.

Ausgebucht

Beschreibung

Themenübersicht für das Seminar-LuF 2022:

1. Aktuelle Gesetzgebung und Gesetzesvorhaben (Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts, Holzeinschlagsbeschränkung, Corona-Maßnahmenpaket; insb. Fristverlängerung bei §§ 6b, 7g EStG; Optionsmodell für Personengesellschaften)
2. Steuerliche Erleichterungen i. Zusammenhang mit dem ForstSchAusglG
3. Gewinnerzielungsabsicht bei PV-Anlagen – Vereinfachungsregelung der FinVerw
4. BMF-Schreiben und Rechtsprechung zu §§ 6 Abs. 3, EStG, § 24 UmwStG, §§ 14, 16 EStG
5. Gebäudeerwerb in Abbruchabsicht auch bei unentgeltlicher Übertragung
6. Realteilung und Erbauseinandersetzung bei LuF-Mitunternehmerschaften; insb. Gestaltungsmöglichkeiten und Zweifelsfragen zur Anwendung des § 14 Abs. 2 und Abs. 3 EStG
7. Aktuelle Rechtsprechung zum Abzug von Versorgungsleistungen als dauernde Last
8. Folgen der Rechtsprechung zur Übergangsregelung zur parzellenweisen Verpachtung
9. Rechtsprechung zur Zulässigkeit von geduldetem Betriebsvermögen bei luf Betrieben (10%-Grenze)
10. Betriebsvermögenseigenschaft beim Erwerb verpachteter Flächen im Falle der Betriebsverpachtung
11. Folgen der Rechtsprechung zu Entschädigungen für die Inanspruchnahme von luf Flächen (insb. Regenwasserkanal, Hochspannungsleitungen, ökologische Nutzung, Ökopunkte)
12. Rechtsprechung und aktuelle Rechtsänderungen zum Investitionsabzugsbetrag
13. Verfahrensrechtliche Besonderheiten bei § 6b EStG und Mitunternehmerschaften
14. Tierhaltungskooperationen bei Ehegatten-Mitunternehmerschaften
15. Einkünfte aus der Unterverpachtung landw. Flächen
16. Besteuerung von Brennholzentnahmen
17. Voraussetzungen für eine steuerfreie Wohngrundstücksentnahme nach § 13 Abs. 4 Satz 6 Nr. 2 EStG
18. Entnahmeprivileg nach § 13 Abs. 5 EStG bei Sperrfristverletzung

zurück zur Übersicht »