Online-Seminar: Grundsteuerreform 2022

Informationen:

Seminarnummer:
AK22496
Referent(en):
Dipl.-Finw. Wilfried Mannek
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
30.06.2022 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
166,60 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
249,90 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Auf den 1.1.2022 findet die neue Hauptfeststellung für alle Immobilien in Deutschland statt. Für rund 36 Mio. wirtschaftliche Einheiten müssen neue Bemessungsgrundlagen ermittelt werden.

Schwerpunk des Seminars ist das wertabhängige Bundesmodell. Einige Länder machen von der Öffnungsklausel Gebrauch und realisieren abweichende Grundsteuermodelle. Abweichende Regelungen gelten in Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen und Niedersachsen.

Das Seminar erläutert anschaulich die Berechnungsschritte im Ertragswert- und Sachwertverfahren einschließlich der Bewertung von unbebauten Grundstücken. Dabei wird auch auf den Umfang der Erklärungsangaben eingegangen.
Zusätzlich wird kurz auf die abweichenden Modelle eingegangen.

1. Konzept des Bundes-Reformmodells
a. Wertabhängige Bemessungsgrundlage
b. Öffentliche Bekanntmachung der Abgabefrist 1.7. – 31.10.2022
c. Koordinierte Länderlasse vom 9.11.2021
d. Erklärungsvordrucke - Ausfüllanleitung

2. Unbebaute Grundstücke

3. Bebaute Grundstücke im vereinfachten Ertragswertverfahren
a. Ermittlung der Gebäudeflächen
b. Bestimmung der „Listenmiete“
c. Zu- und Abschläge nach Mietniveaustufen
d. Korrekturen in Sonderfällen
e. Ansatz des Mindestwerts

4. Bebaute Grundstücke im Sachwertverfahren
a. Regelherstellungskosten
b. Unterscheidung der anzusetzenden Gebäudearten
c. BMF vom 11.2.2022: Bauindex 1.1.2022
d. Alterswertminderung
e. Wertzahlen

5. Grundzüge der abweichenden Modelle
a. Modell Bayern
b. Modell Baden-Württemberg
c. Modell Hessen
d. Modell Niedersachsen
e. Modell Hamburg

6. Änderungen des Grundsteuergesetzes
a. Grundsteuer C zur Baulandmobilisierung
b. Abschlag für Denkmäler
c. Abschlag bei öffentlicher Förderung

7. Berechnung des Grundsteuerwerts

zurück zur Übersicht »