Online-Seminar: Brennpunkt Umsatzsteuer

Informationen:

Seminarnummer:
AK20326
Referent(en):
Carsten Nesemann
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
15.06.2020 09:00 Uhr – 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
142,80 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
214,20 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Von der „Buchhalter“-Steuer zu einem der komplexesten Steuerrechtsgebiete in nur 25 Jahren! Die Umsatzsteuer entwickelt sich gerade in den letzten Jahren rasant weiter.
Beeinflusst durch die Rechtsprechung, den Gesetzgeber und die Finanzverwaltung wird es für den Rechtsanwender immer schwieriger, das Umsatzsteuerrecht korrekt anzuwenden.
In dem Seminar werden die aktuellen Entwicklungen in der umsatzsteuerlichen Gesetzgebung und Rechtsprechung sowie der Auffassung der Finanzverwaltung dargestellt. Der Referent beurteilt die Entwicklungen und gibt Empfehlungen für die Praxis.

Nachfolgende Themen werden u. a. behandelt:

Gesetzesänderungen

  • Ermäßigter Steuersatz für Restaurant- und Verpflegungsleistungen
  • Quick fixes: erste Erfahrungen
  • Status zu den Reiseleistungen
  • Verschiebung der Änderungen zum eCommerce
  • Verlängerung der Übergangsfrist im Zusammenhang mit § 2b UStG

Unternehmereigenschaft und Organschaft

  • Aufsichtsrat – Beirat
  • Organschaft mit Personengesellschaften ohne Anteilsvereinigung
  • Wirtschaftliche Eingliederung durch Darlehensgewährung

Leistungsaustausch

  • Leasing: Verknüpfung zu den Leasingerlassen wird aufgegeben
  • Überlassung PKW

Umsatzsteuerbefreiungen

  • Telemedizin
  • Vorstufenbefreiung bei Im- und Exporten
  • Belegnachweise bei innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Zuordnung der bewegten Lieferung

Rechnungen

  • Mindestinhalte
  • Korrekturmöglichkeiten und -zwänge
  • Unrichtig oder unberechtigt ausgewiesene USt

Vorsteuerabzug

  • Vorsteuerabzug aus Mieteinbauten auch für Ärzte
  • Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs
  • Kostenweiterberechnungen
  • Zuordnung zum Unternehmen

Kleinunternehmerregelung

  • Gesamtumsatz
  • Gestaltungsmissbrauch

Verfahrensrecht

  • Keine Zinsen mehr auf Umsatzsteuernachforderungen?

Dipl.-Fw. Carsten Nesemann, Steuerberater, Norderstedt
Herr Nesemann war 10 Jahre beim Finanzamt tätig und hat dort zuletzt als Betriebsprüfer Unternehmen der unterschiedlichsten Größen steuerlich durchleuchtet. Während seiner Tätigkeit bei einer Big-Four Gesellschaft hat er in Hamburg ein Team zur Beratung in Umsatzsteuerfragen aufgebaut und geleitet. Er berät mittlerweile seit vielen Jahren in eigener Kanzlei in umsatzsteuer- und zollrechtlichen Fragestellungen. Seit 2015 ist er Gesellschafter-Geschäftsführer der "nesemann & grambeck Steuerberatungsgesellschaft". Daneben ist er als Referent bei Seminaranbietern und  Steuerberaterverbänden tätig und veröffentlicht Beiträge in Fachzeitschriften.

zurück zur Übersicht »