Online-Seminar: Umsatzbesteuerung der Juristischen Person des öffentlichen Rechts

Informationen:

Seminarnummer:
AK21299
Referent(en):
Dipl.-Wi.Jur. Andreas Fietz
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
18.02.2021 09:00 Uhr – 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
214,20 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
321,30 Euro inkl. USt.

Beschreibung

Aktuelle Entwicklungen im Bereich des § 2b UStG und weitere Praxisprobleme

Die Umstellung der Umsatzbesteuerung der juristischen Personen des öffentlichen Rechts (jPdöR) geht in die heiße Phase. Nach derzeitigem Rechtsstand ist die Besteuerung nach § 2b UStG zwingend ab dem 01.01.2023 anzuwenden. Insoweit ist es zu begrüßen, dass die Finanzverwaltung zunehmend Klarheit schafft, wie § 2b UStG ausgelegt werden soll.
Das Seminar zeigt anhand von Praxisbeispielen auf, welche Gestaltungsmöglichkeiten es hier gibt und welche Fallstricke lauern. Darüber hinaus werden weitere grundsätzliche Themen rund um die Umsatzbesteuerung der jPdöR behandelt, insbesondere der Vorsteuerabzug (z.B. im Zusammenhang mit Erschließungskosten), Risiken bei Zuschüssen und asymmetrischen Entgelten, Kostenteilungs-gemeinschaften oder die umsatzsteuerrechtliche Organschaft.

Die Neuregelung des § 2b UStG im Detail

  • Handeln im Rahmen öffentlicher Gewalt
  • Vorliegen größerer Wettbewerbsverzerrungen und die Ausnahmetatbestände
  • Aktuelle Hinweise und Beurteilung von Einzelfällen

Hinweise zur Umstellung der Besteuerung von der alten auf die neue Rechtslage

  • Praxistipps zum Haushaltsscreening
  • Strategien zur Vermeidung einer Steuerpflicht und ihre Grenzen
  • Ausgestaltung eines Tax-Compliance-Management-System

Weitere Themen rund um die Umsatzbesteuerung der jPdöR

  • Vorsteuerabzug, insbesondere bei Erschließungskosten
  • Risiken bei Zuschüssen und asymmetrischen Entgelten
  • Die Kostenteilungsgemeinschaft
  • Umsatzsteuerrechtliche Organschaft
  • Aktuelle Entscheidungen

zurück zur Übersicht »