Online-Seminar: Aktuelles zur Besteuerung von Kapitalgesellschaften

Informationen:

Seminarnummer:
AK21397
Referent(en):
Dipl.-Finw. Ortwin Posdziech
Ort/Anschrift:
ONLINE, Büro oder Homeoffice
Kategorien:
Seminare, Berater/-innen, qual. Mitarbeiter/-innen
Termine:
03.06.2021 09:00 Uhr – 16:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
249,90 Euro inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
374,85 Euro inkl. USt.

Abgesagt

Diese Veranstaltung muss leider abgesagt werden.

Beschreibung

Das Seminar behandelt aktuelle Entwicklungen im Bereich der Besteuerung von Kapitalgesellschaften und Gesellschafter. Aktuelles aus Rechtsprechung und Finanzverwaltung wird berücksichtigt.

Ein Dauerbrenner sind jedes Jahr die Entscheidungen zu verdeckten Gewinnausschüttungen. Bei einer Übertragung von Anteilen an einer Verlust-GmbH ist weiterhin an das Verlustabzugsverbot des § 8 c KStG zu denken, auch wenn hier noch verfassungsrechtliche Bedenken bestehen. Die Vernichtung der steuerlichen Verluste lässt sich im Einzelfall durch einen Antrag auf Anwendung des fortführungsgebundenen Antrag nach § 8d KStG verhindern. Hierzu liegt das Anwendungsschreiben der Finanzverwaltung vor. Auf Gesellschafterebene stellt sich in der Praxis vielfach die Frage nach einer optimalen Finanzierung der GmbH (Eigenkapital- oder Fremdfinanzierung). Die umstrittene Anwendung des § 20 Abs. 2 Nr. 7 EStG ist durch eine weitere Gesetzesänderung deutlich eingeschränkt worden. Anteilserwerbe mit hohem Finanzierungskosten müssen zudem steueroptimal gestaltet werden. Bei einer Anteilsveräußerung stellt sich auch die Frage nach der Berücksichtigung des laufenden Gewinns und der Steuerfolgen unter Berücksichtigung der BFH-Rechtsprechung.

Zu diesen und weiteren Themen erhalten die Teilnehmer umfangreiche Arbeitsunterlagen, die auch für die praktische Arbeit in diesen Bereichen hilfreich sind. Ein TOP-Seminar mit hohem Praxiswert!

I.   Aktuelles zur verdeckten Gewinnausschüttung

  • Weiterarbeit des GesGF nach Erreichen der Altersgrenze (Gehalt und/oder Pension, Beratervertrag als Alternative?)  
  • Ausgleichsanspruch nach § 89b HGB für ehemaligen GesGF als vGA
  • Betriebsausgabenabzug einer GmbH aus Scheinrechnungen
  • VGA bei Irrtum
  • Keine vGA durch Auslagerung von Pensionsverpflichtung an GesGF mit Zuzahlungen
  • VGA bei Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente neben Geschäftsführerbezügen
  • Nichtverzinsung eins Gesellschafterverrechnungskonto als vGA und ihre Bewertung
  • Steuerfolgen einer verspäteten Erfüllung der Tantiemenverbindlichkeit gegenüber einem beherrschenden GesGF  
  • Unentgeltliche Vorteilszuwendung an eine GmbH, die gleichzeitig Tochter- und Schwestergesellschaft ist

II. Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d KStG

III. Sonstiges

  • Verfassungsmäßigkeit der § 8b Abs. 4 KStG zur Steuerpflicht von sog. Streubesitzdividenden
  • Bedeutung der Unternehmensidentität beim Verlustabzug von Körperschaften
  • Errichtung einer Holdinggesellschaft zur Vermeidung von Steuernachteilen einer vGA bei Vorteilszuwendung zwischen Schwestergesellschaften
  • Vermeidung einer Schachtelstrafe nach § 8b Abs. 5 KStG durch ertrags-steuerliche Organschaft  
  • § 8b KStG bei Währungssicherheitsgeschäften
  • Abzugsverbot für Fremdwährungsverluste nach § 8b Abs. 3 Satz 4 KStG
  • Einkommenserhöhung durch verdeckte Einlage bei Nichtberücksichtigung einer vGA
  • Behandlung von nicht werthaltigen Gesellschafterdarlehn bei Liquidation der GmbH
  • Abgabepflicht der Steuererklärungen bei „ruhender“ GmbH
  • Verpflichtung zur Abgabe einer elektronischen Bilanz
  • Mitteilungspflicht bei Erwerb bzw. Veräußerung einer ausländischen Beteiligung
  • Steuerberaterhaftung wegen Insolvenzantragsverschleppung

IV. Aktuelle Steuerfragen beim GmbH-Gesellschafter

  • Neues zu § 17 Abs. 2a EStG – Eigenkapital- oder Fremdfinanzierung der GmbH
  • Einschränkende Anwendung des § 20 Abs. 2 Nr. 7 EStG durch Verschärfung des § 32 d Abs. 2 Nr. 1b EStG  
  • VGA bei Überlassung ausländischer Ferienvilla
  • Zufluss von Tantiemen an beherrschende GesGF bei verspäteter Feststellung des Jahresanschlusses
  • Neues zu inkongruenten Gewinnausschüttungen
  • Steueroptimaler Anteilserwerb mit Fremdfinanzierung
  • Zurechnung von Gewinnausschüttungen bei Anteilsübertragung einschl. Steuerfolgen für Veräußerer und Erwerber
  • Nachträgliche Beseitigung der Rechtswidrigkeit eines wegen vGA geänderten ESt-Bescheid des AntE

zurück zur Übersicht »